Über uns
In Kürze
Das Bears Ears Nationaldenkmal ist eine 1,35 Millionen Acker große Fläche im süd-östlichen Utah und unsere erste Inspiration für die Kollaboration mit Patagonia. Tausende heilige Kulturstätten amerikanischer Ureinwohner, weltklasse Kletterrouten, Mountainbike-Wege, Trailrunning und noch viel mehr machen Bears Ears so wunderschön und divers. Dieses Projekt wurde designt, um das Land zu feiern und der Welt unser neuestes Nationaldenkmal zu zeigen.
Patagonia
Credits
Ein Film von Duct Tape Then Beer
Kunde
Patagonia
Marken
Illustration
Art Direction
Interaktives
Informationsarchitektur
Interface Design
Motion Design
Entwicklung
Prototyping
Front-End
Back-End
Analytics &
Optimierung
Ein Film von
Duct Tape Then Beer
Services
Credits
Ansatz

Das ist Bears Ears ist aufgeteilt in drei Kapitel: die Geschichte der Menschen, die hier leben, den Sport, der neue Besucher anlockt und den Aufruf, die historische Bedeutung zu schützen.

Unaufdringliches Design

Um den Betrachter völlig in die Bilder und Geschichten eintauchen zu lassen, haben wir eine minimalistische Benutzeroberfläche designt, die bei einer Anwendungspause in den Hintergrund rückt. Dieses Design lässt die natürliche Schönheit von Bears Ears durchscheinen und dient als subtiles Gegenstück zu den lebhaften Videografien, Bildern und Ikonografien, die wir eingebaut haben.

VR Erlebnis

Die 360VR-Storys sind ein essentieller Bestandteil des Website-Auftritts, die den Betrachtern erlaubt, kulturelle Relikte oder Abenteuer in den wunderschönen Tafelbergen in vollen Zügen zu erleben. Durch die Verwendung der Google Technologie für das Mapping und die VR konnten wir atemberaubende Vogelperspektiven zu beeindruckenden VR-Ansichten umwandeln.

Da uns bekannt war, dass die meisten Besucher die Website per Handy öffneten, haben wir besonders darauf geachtet, ein elegantes mobiles Erlebnis zu schaffen. Wir haben mobile Hardware wie z. B. das Gyroskop und Bewegungserkennung eingesetzt, um den Usern eine vollständige VR Erfahrung zu gewährleisten, egal wo sie waren oder welches Gerät sie verwendeten.

Technologie

Google war ein weiterer großartiger Partner bei diesem Projekt, daher haben wir Google APIs so viel wie möglich genutzt. Wir haben die YouTube API für Videos verwendet, um die unübertroffene Qualitätserkennung und Streaming-Unterstützung zu nutzen. Um die VR Funktionalität im Player zu nutzen, haben wir eine video.js-Erweiterung genutzt, die das 360 Video auf eine Kugel innerhalb des WebGL abgebildet hat. Dadurch konnte der User die Kamera in Kreiselbewegungen steuern.

Die Google Maps APIs haben eine Standard-Satellitenansicht für die kartenbasierte Navigation und benutzerdefinierte Kacheln für das große Panorama der Felszeichnungen bereitgestellt. On top haben wir noch ein benutzerdefiniertes Google Earth-Tool zum Erstellen von hochauflösenden Video-Fly-Ins für jeden Standort verwendet, die den Nutzern das Gefühl gibt, tatsächlich in Bears Ears zu sein.